Apps, Tablets, Smartphones… sind inzwischen ganz normal im Alltag, nicht der Rede wert. Um so mehr gibt es neue Herausforderungen für das Testen von mobilen Anwendungen. Automatisiertes Testen allein genügt nicht.

Die Test-Anforderungen sind aufgrund der Diversität riesig, z.B.:

  • Android, iPhone, Windows Mobile, Nokia’s Symbian, Blackberry,…
  • deren verschiedene OS-Versionen: mit/ohne Multi-Tasking; Anspruch auf Rückwärts-Kompatibilität; Usability-Konzepte; mögliche Programmiersprachen; mit/ohne Flash, HTML5,…
  • Hardware-Unterschiede: mit/ohne Keyboard und/oder Touchscreen, Trackball; Display-Größen,…
  • Hardware-Konfigurationen: Speicher-Ausstattungen; Prozessor-Leistungen; Online-Fähigkeiten, Kompatibilität zu WAP- oder HTTP,…
  • Netzwerk-Anbindungen: Performance (WLAN, GPRS, UMTS,…), unvorhersehbare Latenz- und Stabilitäts-Situationen,…

Einen spannenden Ansatz verfolgt Testbirds.de [1] mit „Testing by the Crowd“.

Ein Interview mit Philipp Benkler, einem der Gründer von Testbirds.de, gibt im Vorfeld zur 2012er Web Developer Conference [2] einige Anregungen.

WDC 2012 – Session:
→ 
Philipp Benkler, 17.09.2012 12:30 – 13:30 Uhr

 

Welche Erfahrungen oder
welche Herausforderungen hast Du beim
Testing von Webanwendungen?

about "Boeffi" ...CU
@ Boeffi  .net     aktualisiert am 20.06.2015

 

[0] Motivation für dieses kurze Posting ist meine eigene Beschäftigung mit Mobile Apps und deren Test-Anforderungen über ein automatisiertes Testen hinaus, aber auch der Start der neuen → Interview-Reihe und natürlich die → Events-Seite…

[1] →  – →  – Twitter → 

[2] →  – Twitter → 
Die Konferenz findet auch dieses Jahr wieder im Hamburg statt:
17. – 18. September 2012

Medien- / Artikelbilder-Nachweis: Danke an und © siehe » 
KBregulla / pixelio.de (Artikelbild), [1] und [2]